Sonntag, 3. Februar 2019

Gelesen: Die heimliche Heilerin

Die heimliche Heilerin von Ellin Carsta
Kindle-eBook

Warum dieses Buch

Damit mein Kindle mir gute Dienste leisten kann, muss natürlich etwas draufgeladen werden. Zu Testzwecken begnüge ich mich derzeit mit Titeln, die entweder kostenlos sind oder innerhalb meiner Prime-Mitgliedschaft kostenfrei zur Verfügung stehen (was am Ende aufs Selbe hinausläuft). Denn noch bin ich dabei, mich mit dem Gerät vertraut zu machen und nehme es immer noch nicht so richtig ernst. Buch bleibt Buch und so. Aber für unterwegs ist es wirklich ganz nett.

Jedenfalls ist dieses das erste eBook, was ich gelesen habe.

Klappentext, kopiert von Amazon:
"Heidelberg 1388: Die junge Madlen steht schon früh im Dienst einer Hebamme und versteht es vortrefflich, Schmerzen durch Kräuter zu lindern. Als sie auf die beruhigende Wirkung durch flackerndes Kerzenlicht in Verbindung mit gesprochenen Psalmen stößt, ist Vorsicht geboten: Niemand darf etwas von ihrer Methode erfahren, sonst würde sie als Hexe verurteilt.
Eines Tages wird Madlen zu einer hochschwangeren Bürgerin gerufen, die offensichtlich körperlich misshandelt wurde. Sie kann die Frau retten, das Baby jedoch nicht. Der Ehemann beschuldigt die Heilerin, es vergiftet zu haben. Damit beginnt für Madlen eine Zeit der Flucht und gesellschaftlichen Ächtung. Doch die junge Heilerin kämpft um die Wahrheit in einer Zeit, in der es dafür keinen Platz zu geben scheint."

Der Roman liest sich flüssig und ist in sich auch schlüssig. Ein bisschen zu viel, was Madlen erlebt, Flucht, Näherin bei ihrer Tante, auch heimliche Heilerin, ja, Heirat mit einem angesehenen Rechtsanwalt, Schwangerschaft, neue Flucht, Ergreifung, Prozess und Happy End. Für meinen Geschmack ein bisschen ZU happy, bricht sie doch gleich noch eine Lanze für die Frauen hinsichtlich Bildung und Berufstätigkeit. Das scheint mir fürs 14. Jahrhundert doch ein wenig zu früh zu sein.


Die Geschichte ist nett und geeignet als kleine Lektüre für unterwegs. Das ist das Beste, was ich darüber sagen kann - ein mittelmäßiger Mittelalterroman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen