Freitag, 21. Dezember 2018

Alles doof

... schwierig, weil ich weiß, wer hier mitliest...

Also, ich bin seit vier Wochen aus dem Verkehr gezogen, und ich weiß natürlich, was das für meine Firma/meine Arbeit bedeutet.

Man sagte mir, mein Schreibtisch sei dermaßen voller Papier, dass man vom Schreibtisch nichts mehr sehen würde... meinen Kollegin weinte, als ich mit ihr sprach.

Erstens habe ich mir weder meine Krankheit noch mein akutes Kranksein ausgesucht. Krankheit fragt auch nicht nach dem Datum...

Zweitens habe ich vor gefühlten hundert Jahren mal ein halbes Jahr lang alles allein gemacht, weil die damalige Kollegin sechs Monate ausfiel, und ich habe nicht geweint.

Drittens fühle ich mich jetzt dermaßen unter Druck gesetzt, dass es mir seit gestern wieder schlechter geht... schon kleinste Anstrengungen rauben mir die Luft, und mein SpO2 geht weit unter 90 %.

Dabei habe ich mit meinen Doc hart gefeilscht mit dem Ergebnis, dass ich am Donnerstag nach Weihnachten wieder ins Büro gehen kann - er wollte mich lieber noch vier Wochen krank schreiben... in meinem Zustand bin ich nämlich ein gutes Opfer für den nächsten Infekt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen