Sonntag, 4. März 2018

Blutdruck etc.

Am Folgetag war ich dann wie von Frau Dr. Internistin gewünscht vormittags nochmal in der Praxis. Die Werte meines kleinen Blutdruckmessers wurde mit denen des Profiteils verglichen mit dem Ergebnis, dass mein Handgelenksgerät exakte Werte ausgibt.

Ich soll also nun jeden Morgen eine kleine Tablette nehmen und zu festgelegten Zeiten meinen Blutdruck messen, führe also weiterhin meine Listen. Interessant ist immer, dass der Blutdruck (bei Kontrollen innerhalb weniger Minuten festgestellt) eine große Schwankungsbreite hat. Insgesamt bewegt er sich jetzt aber in einem guten Rahmen.

In drei Wochen gibt es eine 24-Std.-Langzeitmessung (die kenne ich von damals aus dem Krankenhaus).

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen