Dienstag, 27. Februar 2018

Nächste Baustelle

Wäre ich nicht letztens beim Aufräumen auf mein kleines Handgelenks-Blutdruckmessgerät gestoßen und hätte ich es nicht spaßesweise ausprobiert, wäre mein Bluthochdruck wohl noch ewig und drei Tage unerkannt geblieben...

So war das die Initialzündung... ich hatte während der vergangenen Tage mehrfach gemessen und unglaublich hohe Werte abgelesen... Mit meiner Liste und der Bitte, profimäßig meinen Blutdruck zu messen, beim Lungenfacharzt aufgeschlagen... notfallmäßig Nitro-Spray bekommen... aber nach einer halben Stunde war der Wert dann schon wieder bei 180...

Ich durfte deshalb meine Infusion heute nicht bekommen und musste mich umgehend bei meiner Hausarzt-Internistin vorstellen. Jetzt habe ich Tabletten bekommen und muss morgen Vormittag nochmal zu ihr in die Praxis, um zu sehen, ob das Ramipril ausreichend wirkt, außerdem wird mein kleines Messgerät mit dem Profiteil abgeglichen.

Schön, dass ich von der letzten Woche meine Laborwerte habe, so muss ich die morgen nur mitnehmen statt nochmal Blut zu lassen...

Kinder, Kinder, meine Medikamentensammlung wächst - man wird nicht besser wenn man in die Jahre kommt.

--- Hätte ich nicht selbst die Idee gehabt zu messen... nicht auszudenken... ich weiß ja noch gut, wie es meinem Bruder ergangen war. ---

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen