Mittwoch, 8. März 2017

Angeschaut und hingehört: Am Meer

Ein Text, der schon längere Zeit in Vorbereitung und fast vergessen war...

Ich freue mich sooooo über den Spracherwerb des Zweijährigen.... er macht Riesensprünge, was sicherlich auch dran liegt, dass Bücher für uns alle und damit Bilderbücher für ihn besonders total wichtig sind! Er überrascht mich immer wieder mit Wörtern, die Kinder im Allgemeinen nicht drauf haben. Und ganzen Sätzen, Fragen... Was wieder mal zeigt, wie wichtig Bücher schon für die Kleinsten sind.
Immer wieder, und natürlich ganz besonders zu den Feiertagen, suche ich nach besonders schönen Bilderbüchern, von denen die ersten bereits an den kleinen Bruder weitergehen.

Dieses hier war ein Volltreffer: Am Meer (mit 6 echten Meeresgeräuschen) vom Carlsen Verlag.



Es werden Szenen gezeigt vom Strand, vom Hafen (ich unterstelle: vom Hamburger Hafen), mit Wellen, Windrädern, Möwen, Schiffen und vielem mehr. Auf jeder Doppelseite ist eine Art "Kontaktpunkt", der, wenn man ihn drückt, einen integrierten Geräuschchip aktiviert. Da kreischen plötzlich Möwen oder tutet ein Schiff... Das kann für die "Großen" manchmal ein wenig anstrengend sein, macht aber den "Kleinen" einen Höllenspaß!

Die Bilder sind ansprechend und detailreich, für den kleinen Beschenkten haben sie außerden einen direkten Kontakt zu seinem wirklichen Leben bzw. dem seiner Familie.

Empfehlung!
Übrigens sind die Bilderbücher nicht mit Altersempfehlungen versehen, und der Buchhändler mochte dazu auch nichts sagen. Man muss seinen Zwerg also schon ein bisschen kennen, um eine richtige Auswahl zu treffen. Ich denke aber, mit diesem Buch und dieser Reihe (es gibt noch andere Themen vom selben Verlag) kann man es nur richtig machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen