Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Festtage

Allen Lesern wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest genau so, wie Ihr es gern möchtet, also ruhig oder lebhaft, allein oder mit einem Haufen Leute, mit zu viel Essen und Trinken, Musik oder Büchern, mit Wolldecke auf dem Sofa oder einem Spaziergang im Wald... die Vorlieben sind ja durchaus unterschiedlich.


Ich bin mal wieder gnadenlos im Rückstand mit allem... zwei Wochen Krankheitszeit und in dieser Woche die schlimmsten Rückenschmerzen meines Lebens machen es mir nicht leichter... in diesem Moment mache ich nach den allerletzten Besorgungen eine Stunde Pause mit einer Art umhängbaren Heizdecke, geliehen von der Kollegin, in der Hoffnung, mein Rücken möge davon profitieren.
Dann geht es gleich für zwei Stunden in die Küche, Vorbereitungen für morgen sind zu treffen. Hinterher muss ich mich dringend mit den Geschenken befassen. Das hat frau davon, wenn sie irgendwas bastelt: es wird erst in buchstäblich letzter Minute fertig!
Ist dann irgendwann wirklich - wirklich? - alles geschafft, ja, dann freue ich mich auf morgen! Je mehr kleine Nachkommen dabei sind, desto lebhafter wird es - und ein richtiges Weihnachten braucht ja auch Kinder! Oder? Hier sind mittlerweile Kinderhochstühle, ein Schemel und ein Töpfchen eingezogen, ein Bobby Car ist seit einem Jahr vorhanden, diverse andere Dinge ebenfalls... Ich bin gerne Oma. Und es ist gar kein bisschen schwer. - Wenn nur meine Gesundheit ein wenig besser wäre... wenn, wenn, wenn.

Das Foto ist übrigens  aus 2012... wir haben gerade letztens die Elchgeweihe wieder ausgegraben :-)

P.S. Vor zwei Tagen war Wintersonnenwende - das Licht kommt zurück. Jeden Tag ein bisschen mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen