Montag, 24. Oktober 2016

Der Remittendentisch

Der "Remittendentisch" wurde ja schon häufiger von mir genannt auf die Frage, warum ich gerade dieses Buch gelesne habe.

Dieser mysteriöse Tisch mit den "preisreduzierten Mängelexemplaren," deren einziger Mangel meist eine Markierung am unteren Buchschnitt oder eine Prägung auf der Rückseite ist, dann aber dafür sorgt, dass ein Buch (nein, Bücher! viele!) zu einem Bruchteil des Ladenpreises (wir haben für Bücher eine Preisbindung!) verkauft werden darf, stellt eine Verlockung dar:

Angesichts des "Schleuderpreises" ist die Kauf-Hemmschwelle deutlich herab gesetzt.

Ähnliches gilt für Buchversender wie arvelle.de - dazu gleich mehr.

Bei herabgesetzter Kauf-Hemmschwelle ist die Versuchung, ein Mal mehr zuzugreifen, auch Autoren und Themen in Erwägung zu ziehen, die sonst nicht meinem Beuteschema entsprechen, exponentiell.

Meistens mache ich Glücksgriffe, teilweise treffe ich eine bessere Wahl als im normalen Buchhandel. Vor allem (aber nicht nur) finde ich Kriminalromane von namhaften Autoren, von denen ich jetzt zum ersten Mal etwas lese. Den einen oder anderen Namen sollte ich mir merken.

Arvelle.de ist nochmal ein stärkerer Kaufanreiz: Ein virtueller Remittendentisch, der für mich - vielleicht suche ich auch besonders danach - vor allem Fantasy und verwandte Genres bereit hält. Ebenfalls zum Schleuderpreis kann man hier große Buchpakete erwerben... Verführung pur.

Schreibe ich hier also, mein Lesegrund sei "ein Griff vom Remittendentisch" gewesen, bedeutet das auf jeden Fall, dass hier etwas oder jemand Neuland für mich war.

Kommentare:

  1. Liebe Gudrun,
    ich umschiffe im Moment diese Versuchungen.
    Ich habe hier soviel liegen zum lesen und komme nicht dazu!
    Muss im Moment noch viel privates klären und werde mich ab November arbeitslos melden.
    Mache die Kinder Betreuung dann dennoch.
    Ansonsten lese ich im Moment eher andere Dinge die eher "fachlich" sind.
    Aber die Zeiten werden ja auch wieder anders und dann kann ich auch wieder verführt werden!!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,
    ich kaufe auch im Moment nichts, habe in den letzten Monaten reichlich Bücher angeschafft und einen schönen Vorrat. Bin froh, dass ich seit einiger Zeit wieder mehr lese, es ist und bleibt aber ein Zeitproblem.
    Dir für die nächsten Monate alles Gute!
    Wir lesen uns, LG

    AntwortenLöschen