Samstag, 24. September 2016

Küchenschublade

Zack! fiel mir am Dienstagabend die meistbenutzte Schublade vor die Füße. Nicht nur ausgehakt, nein, gleich auch auseinandergefallen. Die Körbe, die im Inneren für Ordnung sorgten, waren auch zersprungen, so dass die halbe Küche voller Plastiksplitter lag.

Ich habe sie jetzt wieder zusammengesetzt und geleimt, aber was soll man auch von einer 35 Jahre alten Küche erwarten?

Was ich möchte und angesichts meiner Krankheit an erleichternden Einrichtungsteilen wünsche, ist allerdings nicht aus der Portokasse zu bezahlen, so dass es die Küche schon noch einen Moment machen muss :-)

Allerdings bekomme ich heute meine neue Kühl-Gefrierkombination geliefert, genau das Teil, welches die Kinder haben, von dem ich so angetan bin, aus dem Sonderangebot... Nachgerechnet hat wohl mein Bestandskühli auch schon wieder zehn Jahre auf dem Buckel (er kommt mir immer noch so neu vor!), kein Wunder, dass er mackig ist.

Die Steckdose, über die frühere Kühlschranklieferanten sagten, sie sei defekt, habe ich nun vorausschauend bereits auswechseln lassen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen