Freitag, 1. April 2016

Gelesen: Die Pension Eva

Die Pension Eva - Andrea Camilleri
Titel der italienischen Originalausgabe: "La pensione Eva"
Rohwolt Verlag
ISBN 978-3-463-40509-4

Warum dieses Buch? Ganz simpel: Bei ReWe gab es kurze Zeit einen Sondertisch mit Remittenden... und Camilleri hat einen guten Ruf.

Andrea Camilleri ist berühmt durch seine Krimis, aber hier haben wir es mit einer ganz anderen Geschichte zu tun. Ich habe lange überlegt: Eine Erzählung, eine Novelle, was ist das hier? So locker und leicht, schwimmt die Erzählung doch nicht "in Milch" - man verzeihe mir diesen plumpen Witz.

"Kurz vor seinem zwölften Geburtstag verstand Nenè endlich, was zwischen den Männern und Frauen in der Pension Eva vor sich ging."

Die Geschichte liest sich "fluffig"... ist es aber nicht.

Nenè und seine Freunde dürfen, obwohl erst fünfzehn Jahre alt, jeden Montag die Damen in der "Pension Eva" besuchen. Nicht für frühreife Doktorspielchen - die spielt Nenè mittlerweile mit seiner Cousine Angela auf dem Dachboden - sondern um mit den Mädchen zu essen und sich zu unterhalten.

Die Mädchen der Pension Eva reisen jeweils nach 14 Tagen ab, dann kommen neue...

Dann kommt der Krieg auch nach Vigàta auf Sizilien.

Nenè, seine Freunde und die Mädchen überlegen bei jedem Bombenangriff neu, ob sie in den Luftschutzbunker gehen sollen - oder ob es zu spät dafür ist... Es entwickeln sich Liebesgeschichten zwischen Nenès Freunden und dem einen oder anderen Mädchen - nicht immer mit glücklichem Ausgang.

Es ist, obwohl Erotik eine Rolle spielt, keine erotische Erzählung. Liebe ist wichtig, aber es ist kein Liebesroman. Auf jeden Fall ist es eine Erzählung über das Erwachsenwerden und über die 40er Jahre.

Die Geschichte scheint leichtfüßig, aber ist doch so ernst.

Inzwischen schlief  Nenè jede Nacht so fest, als wäre er bereits tot. Seine Knochen waren müde von der schweren körperlichen Arbeit. In der Nacht vom achten auf den neuenten Juni weckte ihn der Matrose, der auf der Pritsche neben ihm schlief.
"Die Amerikaner sind gelandet."
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen