Samstag, 20. Februar 2016

Gegessen, geshopped, geguckt

Ein nicht so häufiges Freitagsvergnügen. Aber es hat uns so viel Freude gemacht, dass wir es etwas regelmäßiger wiederholen möchten...

Die Kollegin und ich haben uns einen bunten Nachmittag gemacht. Erstmal lecker gegessen (Bistro) und ein paar Kleinigkeiten eingekauft (Grande Mercato). An der Kasse lag eine italienische Gratiszeitung für die in Deutschland lebenden Italiener, die kam auch mit.
Bei den Einkäufen habe ich mich echt zurück gehalten: Öl, Pesto, Polenta, TK-Arancini und als kleinen Luxus zwei kleine "Gewürzmühlen" mit Karamel-Schoko-Vanille, um vielleicht mal einen Cappuccino oder LatteM aufzupeppen.

Antipasti

Arancino

Il Corriere d'Italia, eine Zeitung für in Deutschland lebende Italiener...



Wo? Bei Andronaco.

Teil zwei des bunten Nachmittags führte uns in das in der Nähe gelegene schwedische Möbelhaus. Die Kollegin brauchte Gläser und Deko - ich brauchte genau nichts. Mit nach Hause gekommen sind zwei kleine Orchideen mit ganz bezaubernden Übertöpfen - ich habe nämlich festgestellt, dass zwei meiner Fensterbänke ein Upgrade brauchen. Fotos kommen morgen oder so. Zwei Glühlampen für meine Lampe im kleinen Flur, weil sie plötzlich quasi im Weg lagen. Total brav gewesen, aber viel angeguckt.

Aber!!!! Ich habe eine Lampe gefunden (in mehreren Variationen), die mir super gefällt...  es gibt sie in zwei Größen, zwei Farben und leuchtete in verschiedenen Farben (durch die Leuchtmittel?) - muss ich mir unbedingt merken... Im Moment richte ich im Kopf ständig Küche, Wohnzimmer...... neu ein.

IKEA 

Von dem Bahnhof aus, an dem sie mich absetzte, hatte ich ein paar Stationen bis zum Hauptbahnhof zu fahren, dann die übliche halbe Stunde nach Hause.... Ich war fertig. Auch wenn es ein gelungener Nachmittag war, so schaffte mich das wie üblich (und gesunden Menschen nicht verständlich zu machen), so dass ich für den Rest des Tages erledigt war. Auf meinem AB waren Tochter und Enkelkind - lustig - aber ich schaffte es nicht mehr, zurückzurufen...

Um meinen Doc zu zitieren, ich bin nun mal krank. (Frustrierend, aber nicht zu ändern.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen