Donnerstag, 28. Mai 2015

A-tem-los

A-tem-los durch den Tag...

Monatsschluss, und alles kommt immer im vorletzten Moment.

Auf meinem Tisch türmten sich Ordner (mein Chef legt mir immer aufgeschlagene Ordner vor die Nase, damit ich sehe, worum es geht - bäh) und Papiere, hohe seitenlange Rechnungen und eilige Angebote.

Ohne Frage, ich mag das.

Ich bin alte Häsin - also schnell.

Es baute sich trotzdem Druck auf. Selbstgemachter.

Weil ich schnell bin, war alles locker zu schaffen, letztlich ist morgen auch noch ein halber Tag...

Und dann merkte ich, dass ich völlig aus der Puste war.

Ganz offenbar reagiere ich auch auf Anstrengungen, die nicht körperlich sind.

Kein Drama (mein Bedarfsspray, ein Glas Wasser und die letzte halbe Stunde allmählich mal "runterkommen" haben es gerichtet) - aber bevor ich es etwa vergessen könnte, zeigt mir mein Körper gleich wieder, dass ich eben nicht gesund bin.

Porca miseria.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen