Sonntag, 15. Februar 2015

Calla

Der eine oder andere treue Stammleser mag sich noch an meinen Bericht über die Calla erinnern.

Einen weiteren Bericht gab es nicht. Die Calla wurde von Blattläusen heimgesucht. Ich hatte wegen der Familiendramen keinen Nerv, viel zu machen, steckte die bewährten Paral-Pflanzenschutzstäbchen in die Erde, jedoch die Blätter wurden braun, die Pflanze kümmerte so vor sich hin.

Im Herbst wollte ich sie wegwerfen, guckte mir die Erde näher an, holte die Zwiebeln  mit offenbar gesunden (!) Wurzeln heraus und beschloss, ihr eine Chance zu geben. Ich bringe es ja nicht fertig, irgendwas weg zu werfen, das noch Leben zeigt.

Ich spülte die Zwiebeln und Wurzeln gut ab, setzt alles in frische Erde, stellte den Blumentopf auf meiner Terrasse neben die Tür... bis es Ende Dezember frostig zu werden schien. Seither steht der Topf im Badezimmer auf meiner Fensterbank, bekommt alle paar Tage einen Schuss Wasser und wird seither nur mäßig beachtet.

Das Ergebnis:

am 08. Februar 2015

am 15. Februar 2015

Ich bin gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen