Freitag, 12. September 2014

Buch des Monats September: Helgoland - Reisereif für die Insel

Mein achter Beitrag zur BuchBlogParade von Eva Maria Nielsen.
(Denn der Juli musste hier leider ausfallen.)

Wiebke Kramp: "Helgoland - Reisereif für die Insel"
Koehlers Verlagsgesellschaft Hamburg - ISBN 978-3-7822-1092-8

Mein Buch des Monats September

Warum eigentlich? Oh, das war dieses Mal ganz einfach: Ich suchte Lesestoff über Helgoland, weil ich vor einer Reise - und sei sie noch so kurz - mich gerne über mein Ziel informiere. Reiseführer lese ich gerne.

Gerade, weil ich mich in der Vergangenheit bereits mit allerlei Reiseliteratur beschäftigt habe, fällt meiner Meinung nach dieses Buch angenehm aus dem Rahmen. Es mag sein, dass, je kleiner das Reiseziel ist, desto mehr Wert auf Kleinigkeiten, Einzelheiten, gelegt werden darf, damit die Seiten gefüllt werden - das ist hier aufs Wunderbarste gelungen!

In zweiundzwanzig thematisch sortierten und liebevoll bebilderten Artikeln werden hier die Besonderheiten der kleinen Felseninsel in der Deutschen Bucht aufgezeigt. Da geht es um Vogelkunde, Geschichte, Hummeressen, Hafenbummel, Kunst und Wissenschaft... und wird keinen einzigen Moment langweilig:

"Woher sie ihren Namen tatsächlich hat, bleibt wohl das Geheimnis der alten Dame. Die Lange Anna ist seit 1865 Wahrzeichen Helgolands. Entstanden ist das markante Naturdenkmal durch Felsabbrüche an der Nordspitze der Insel. Es ist Deutschlands einziger Freistehender Felsturm. Der eientliche Name lautet Hengst (helgoländisch: Hingst), Mönch oder Nordhorn-Felsnadel (Nathurn Stak).

Die Legende spricht von einer schlanken, hochgewachsenen Tanzlokalkellnerin namens Anna als Namenspatronin. Sei es drum, seit mehr als hundert Jahren hat sich jedenfalls der Name durchgesetzt."

Reiseführern ist üblicherweise eine gewisse Trockenheit des Ausdrucks zu eigen, eine Aneinanderreihung von Sehenswürdigkeiten nebst Öffnungszeiten, Kosten, Anfahrtwegen... Mit diesem Büchlein, das immerhin 144 Seiten umfasst, ist es der Autorin gelungen, die Daten und Fakten unterhaltsam zu präsentieren.

Es ist mir nicht gelungen, während meiner Reisevorbereitung alles zu lesen, deshalb begleitet es mich gerade jetzt auf meiner Stippvisite!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen