Donnerstag, 2. Januar 2014

Jahresbeginn in krank

Im Büro gewesen, beim Jahreswechsel gibt es ja ein wenig mehr zu tun. Aber ansonsten alles ruhig, und so lief der Tag recht schnell. Angesichts meines Krankseins hat mein Chef mich frühzeitig in den Feierabend geschickt.

Mein Kopf schwillt zu, und ich werde schweren Herzens nachher mit Amoxi anfangen. (Liegt hier als Reservemedikament von meiner Internistin.*) Bin kurzatmig - very strange - und werde nicht mit meiner Hausarbeit durchstarten. Nur Essen machen gleich mal... #hunger!

Eigentlich wollte ich

  • einen verspäteten Neujahrsanruf bei LaNonna tätigen - besetzt - denn eben nicht.
  • die erste von gefühlten hundert Waschmaschinen anwerfen - ok, es ist noch etwas zum Anziehen im Kleiderschrank - kann also warten

Denn ich würde schon (ja, tatsächlich!) morgen ganz gern wieder in die Firma gehen...

Also nun... auf in die Küche.
Und dann Feierabend.

[Tochter ist gut in Dub gelandet. Danke fürs Hiersein und bis bald!]

*Das Avalox macht mir Angst, aber auch davon liegt hier noch etwas. Dann lieber Amoxi, das kenne ich noch von früher von den Kindern.

Kommentare:

  1. Ciao Gudrun!
    Ich hoffe, dass es dir besser geht!
    Hab ein glueckliches 2014!
    Guten Abend!
    Un abbraccio!
    ivana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ciao Ivana, come stai? Sempre leggi sul mio blog? Grazie per la tua attenzione ;-) No, davvero la mia malattia non viene meglio fino ad oggi, ma lo spero domani!
      Danke für deine guten Wünsche. Un anno felice anche per te...
      Cordialmente!

      Löschen