Samstag, 7. Dezember 2013

Nicht so lustig

Heute ist der Abend der netten Geburtstagseinladung, über die ich mich so sehr gefreut hatte.

Gestern früh habe ich abgesagt.

Vor gut einer Woche hatte ich mich übernommen und fühle mich immer noch nicht wieder gut. Was hat es für einen Sinn, wenn ich zu einer Feier fahre, bei der ich schon durch den Anfahrtweg so belastet und angstrengt bin, dass niemand  etwas von meiner Anwesenheit haben würde, ich am Ende mir die ganze Zeit Sorgen machen müsste, wie ich nach Hause käme...? (Ein Taxi ginge immer - ich spreche von der Anstrengung.) Ich bin ja schon von einem normalen Einkaufsweg fix und fertig und brauche eine Pause.

Dieses ist das erste Mal, dass ich mich durch meine Krankheit sehr eingeschränkt und sehr traurig fühle *wein*

So verbringe ich den Abend mit Aufräumarbeiten Kosmetik/Klamotten/Schuhe etc., dabei kann ich mich immer wieder hinsetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen