Mittwoch, 9. Oktober 2013

Überanstrengt

Die Lady wird am kommenden Wochenende wieder zurück sein, standardmäßig obliegt es mir, ihren Kühlschrank wieder in Betrieb zu nehmen, Lebensmittel einzukaufen, Staub zu saugen...

Auch unter Berücksichtigung meiner Krankheit führt für mich kein Weg dran vorbei... Üblicherweise wäre das eine Aufgabe für Freitag oder Sonnabend.

Aber.
Ich. lass. mich. nochmal. impfen.
;-)
Wie es mir danach gehen wird, kann ich nicht absehen.

Also besser vorher kümmern.

Nach der Arbeit durchgestartet, direkt hin gefahren, massig Lebensmittel eingekauft. Penny hat das allerbeste Obst- und Gemüseangebot, allerdings in riesigen Packungen. Somit habe ich dann einiges geteilt und mit zu mir genommen - und die alte Dame hat verschiedenes zur Auswahl für die ersten Tage.

Jedenfalls den Kühlschrank eingeschaltet, gefüllt. Kaffee gekocht, Staubsauger vorgeholt - angefangen. Meine meistgehasste Arbeit, weil sie mich mega-anstrengt und ich immer wieder Pausen machen muss. Und weil das nicht reicht: Der Geldbaum stand bis vorhin auf dem Balkon. Es hat sich ja noch kein Interessent gemeldet, der ihn haben mag, und erfrieren lassen kommt nicht in Frage! Also auch noch das Riesenteil herein geholt und an seinen angestammten Platz im Wohnzimmer gesetzt.

Irgendwann meine Siebensachen geschnappt und mich auf den Heimweg gemacht. Auf dem Bahnsteig konnte ich zum ersten Mal prima nachverfolgen, wie lange ich brauche, bis ich überanstrengt wieder Luft bekomme... nach 3 Minuten nehme ich meine Umwelt wieder wahr, nach 5 Minuten kann ich mich in die Bahn schleppen und weiter erholen....

Ok, ich will mich gar nicht beschweren, bin einfach nur sehr geschafft. Deshalb geht es auch ganz bald unter meine Bettdecke :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen