Mittwoch, 30. Oktober 2013

Mail mit Paypal-Imitation

Warnung für PayPal-Nutzer... Eine Mail macht die Runde mit dem Betreff "Sicherheitsmassnahmen", bitte gleich löschen und keinesfalls den Anhang öffnen! Guckt sich noch irgendwer außer mir den Quelltext an? Die Mailadresse ist nämlich nicht das, was sie auf den ersten Blick zu sein scheint! (paypai... optisch geschönt mit dem großen "i").

Der ewig alte Trick, man möchte über das angehängte html-Formular alle Daten "neu registrieren"...

Für mich ist es immer wieder lustig, dass dieser bösartige Müll auf einer Mailadresse aufschlägt, die gar nicht mit PayPal verknüpft ist, die kaum jemand noch kennt, meine aller-allererste von AnnoKeks und AOL 2.0.

Wer weiß, was man in Quelltexten alles finden kann, sieht, dass einzig der "return path" nicht optisch geschönt (werden konnte?),  der angebliche html-Anhang mag alles sein, nur kein html...

Also Kinder, gebt fein Acht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen