Dienstag, 8. Oktober 2013

26.09.2013 - Berlin, Verabredung an der Nikolaikirche

Mit der Bahn ging es nochmal quer durch die Stadt, allmählich war ich auch mit dem ÖPNV einigermaßen orientiert.

Treffpunkt: an der Nikolaikirche, na ob das alles so klappen würde?

An der Haltestelle "Klosterstraße" ausgestiegen, ans Tageslicht geklettert (ganz schlechte Rolltreppensituation an den meisten kennen gelernten Bahnhöfen), das Handy gegriffen und die Navigation aktiviert. So allmählich mag ich das Smartphone auch dafür nicht mehr missen - verlaufen ausgeschlossen!


Bei strahlendem Himmel noch ein Blick auf den Funkturm geworfen... ob ich hier schon mein Ziel im Blick hatte?


Hmhm.... diese Wiese-mit-Wasser-Installation finde ich ja etwas lieblos gestaltet...


Und nur ein paar Schritte weiter tauchte ich praktisch ein in eine ganz andere Welt:






Kaum zu glauben, dass es das selbe Berlin sein sollte, das mir mittags hauptsächlich Beton- und Glas gezeigt hatte. Es besteht Hoffnung, dass die Stadt doch richtig hübsche Ecken hat!




Dieses soll die "Gründungsplatte" (oder so etwas) von Berlin sein, ich war hier wohl im ältesten Teil von Berlin.

Kaum saß ich hier bei dem Bären auf der Bank, meldete sich eine SMS - gleichzeitig sah ich die Forumsfreundin... viele Jahre immer mal geschrieben, nie vorher getroffen... haben wir in der angeblich "ältesten Gaststätte der Stadt" einen wunderbaren Abend verbracht.


Ach ja, das "mitgebrachte Objekt", es war der äthiopische Feuertopf, welcher die Besitzerin wechselte.

Kommentare:

  1. Liebe Gudrun,
    es war ein sehr schöner Abend mit Dir und ja Berlin hat gaaaanz viele schöne Ecken!! Wenn du mal wieder kommst, dann zeige ich dir ein paar davon-versprochen!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen