Dienstag, 1. Oktober 2013

26.09.2013 - Berlin, ein ganzer Tag!

Am Donnerstag stand ich also früh auf und machte mich (nach einem wirklich guten Frühstück!) auf den Weg zur U-Bahn, nicht wissend, wie das System in Berlin funktioniert. (In jeder Stadt ist das Lösen und Entwerten von Fahrscheinen anders gelöst, egal ob im In- oder Ausland!)

Belustigt nahm ich zur Kenntnis, dass die U-Bahn-Stationen teilweise inmitten einer Fahrbahn zu erreichen sind! (Ich vermute, dass es die Stationen länger gibt als die breiten Fahrbahnen!?!)




Als Ausgangspunkt für meinen Ausflug wählte ich den Bahnhof Zooglischer Garten... wieder am Tageslicht fand ich die Umgebung "irgendwie" nicht gerade einladend!



Immerhin, ich erkannte die "Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche", deren Innenraum mich allerdings enttäuschte! Ich hatte hier keine moderne Kirche vermutet, man scheint Spendengelder für den Erhalt bzw. die Restauration des alten Kirchturmes zu sammeln (?). Übrigens, das war die einzige Kirche, wofür die Zeit gereicht hatte.



Weiter spazierte ich zum Europa-Center... ein wirklich großes und sehr tolles Einkaufszentrum. Draußen gab es interessante Kunstwerke anzusehen, und drinnen war Wasser ein gestalterisches Bestandteil.



Nach einer Kaffee-Stärkung (und dem Kauf meiner üblichen Souvenirs...) ging ich weiter und stand ganz unverhofft vor dem KaDeWe! Natürlich musste ich hinein gehen... es erinnerte mich sehr stark an das Luxus-Kaufhaus in Dublin... alle Abteilungen aber viel größer! Parfumerie, Handtaschen, Schuhe... Luxus, so weit das Auge reichht...! Nach en wenig Umsehen in der (?) Lifestyle-Abteilung für schönes Wohnen, hatte ich solch einen Overflow, dass ich fluchtartig das Kaufhaus verlassen musste!


Draußen fand ich dann einen Ticket-Verkäufer für die Touristenbusee "hop on-hop off"... und kaufte mir sofort ein Ticket, denn es war mir klar geworden, wenn ich in meinem üblichen Tempo mit meinen Erkundungen weitermachen würde, bräuchte ich eine Woche mindestens! Also blieb nur der Bus, um überhaupt einen Überblick über die Stadt zu bekommen!


Es folgten 2,5 Stunden Busfahrt in wirklich sehr kalter Zugluft! (Ich hatte vergessen, dass es in dem Bus in Dublin auch so eisekalt gewesen war!)... Es blieb mir nicht mehr, als so häufig wie möglich auf den Auslöser meiner Kamera zu drücken - als der Akku leer war, musste das Handy dran glauben...




Fortsetzung folgt in Kürze ...

Kommentare:

  1. Hallo Frau Plett,
    schade daß Sie diese blaue Farbe der neuen(Eiermannschen) Gedächtniskirche so wenig ansprechend fanden - Es ist ein Hauptwerk von Prof. Egon Eiermann (Stil Moderne) . Die alte neoromanische Kuddelmuddelstil -Kirche ist im 2.Weltkrig zerstört gewesen und von ihm als Sechseck, das abends blau leuchtet wiederaufgebaut worden. siehe auch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kaiser-Wilhelm-Ged%C3%A4chtniskirche
    http://de.wikipedia.org/wiki/Egon_Eiermann
    LG S.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Gudrun,
    meines Wissens kann man doch aber in den alten Turm unten rein?!Mehr gibt es da ja eh nicht mehr!
    Ich liebe die neue blaue Kirche sehr, obwohl ich es nicht so mit Kirchen habe gehe ich dort gerne mal in Konzerte die dort auch immer wieder umsonst stattfinden.
    Ich freu mich auf den weiteren Bericht- es ist immer interessant wie "Aussenstehende" die stadt wahrnehmen-ich bin ja TOTAL parteiisch wenn ich über Berlin erzähle!
    Ein wunderschönes Wochenende
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo an beide ;-)
    das Blau der Kirche mag ich sehr! Aber ansonsten fand ich sie im Inneren recht karg. Vermutlich bin ich "italienisch-verdorben", wo die barocke und Renaissance-Ornamentik die Kirchen zu wahren Kunsthallen werden lässt! Normal bin ich kein Kirchgänger, aber im Urlaub gucke ich sie mir sehr gerne an.
    Der alte Turm ist ja unten "mit Brettern vernagelt" - ich hatte gar nicht nachgesehen, ob man hinein kann!
    Ach, Angelika, genau so parteiisch bin ich mit allem, was Hamburg betrifft... und ich bin weder flexibel noch tolerant!
    Einen schönen Feiertag - ich darf Freitag wieder ins Büro.
    Genießt das schöne Wetter, ab Freitag soll es hässlich werden...
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen