Mittwoch, 18. September 2013

Ohne Fleiß kein Preis

Oder so.

Urlaub bedeutet im Moment... ganz viel Terrassengartenarbeit, die getan werden will, bevor ich meine Blumenzwiebeln versenken kann. Das Wetter war ganz wunderbar, kühl aber sonnig. Nun gibt es ab und zu Regen, aber das soll mich nicht stören... Ich kann ja nicht anders, als solche Arbeiten auf mehrere Tage zu verteilen.




Urlaub bedeutet viel Aufräum-, Ausräum- und Sortierarbeit, Hausarbeit, Kelleraufräumen, -ausmüllen, damit endlich mal der Sperrmüll beauftragt werden kann. Dabei Sachen finden.


Urlaub bedeutet auch eine längere Shoppingtour, die das Geburtstagspaket fürs Töchterlein füllte und mir eine neue Jeans (zwei Nummern kleiner als vor einem Jahr - immerhin!) einbrachte.Oh - und Strumpfhosen! Und ein Buch. Denn:

Urlaub bedeutet auch Lesezeit.

Aber auch bereit sein für einen bestellten Handwerker. Ich spare meine Wohnungsreparaturen immer auf, bis Urlaub in Sicht ist, bevor ich eine Schadensmeldung mache.

Urlaub bedeutet auch "ganz normal" mir meine wöchentliche Infusion verabreichen zu lassen und hinterher - heute - müde durchzuhängen. (Normalerweise kaschiert das inzwischen mein Arbeitsalltag mit seiner Routine.) Und auch in der Wohnung der Lady nach dem Rechten zu sehen. Und zum Orthopädietechniker zu gehen, damit ich die Einlagen bekomme. Ein Paket zur Post bringen.

Aber Urlaub bedeutet auch: Drei Tage Auszeit in Berlin, nicht heute, nicht morgen.

Ich werde berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen