Montag, 9. September 2013

Microsoft Office 2013

Habe ich irgendeine Entwicklung verpasst?

Installation von Programmboliden wie MS Office erforderten immer mindestens eine CD/DVD (vom Diskettenzeitalter wollen wir hier ja nicht reden...) und ungefähr eine Stunde Installationszeit, nicht eingerechnet diverse PC-Neustarts.

Und jetzt? Man bekommt einen Download-Link. Wenn man diese exe-Datei dann ausführt, holt sich der Computer automatisch das Programm aus dem Netz. Ganz am Anfang gibt man eine Mailadresse oder den Key ein - und dann scheint (schien bei mir wenigstens) das Ganze zu hängen... Mit genügend Erfahrung in Computerdingen lässt man das Gerät mal einen Moment aus den Augen und aus dem Sinn sein (immerhin flackerte die HD-Kontrolllampe noch lustig vor sich hin) - und "schwupps" meldet das Gerät, man könne nun in Ruhe weiter arbeiten, jedoch keinen Neustart ausführen oder den Computer gar ausschalten.

Ach ja, gleich nach der Eingabe des Registrierungsschlüssels soll man sich ein Design aussuchen. (Wofür? Wie sehen die Designs aus? Egal, ich bin Purist. Also "keines" angegeben.)

Völlig unspektakulär ist die Routine irgendwann fertig, vorbei die Zeit, als einem der Desktop mit gefühlten x-hundert Symbolen zugepflastert wurde. Ruft man aber die Module einzeln auf, sind die Programme still und leise, dafür zügig, da. Kurze Abfrage nach den Dateiverknüpfungen, dann steht alles zur Verfügung.

Meine bekannten Programme sehen wieder mal ein bisschen anders aus als gewohnt, ich kenne Versionen 7 und 10, die 13 scheint auf grafischen Schnickschnack in den Symbolleisten zu verzichten, dafür gibt es noch mehr (?) Vorlagen und Vorschläge. Der User wird "an die Hand genommen", für Neulinge vielleicht ganz nett, mich nervt das. Aber egal, Hauptsache die gewohnte Funktionalität ist gegeben und alle "alten" Dateien können zu neuem Leben erweckt werden.

Wirklich gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, dass man bei dieser Streaming-Methode keinen Installationsdatenträger besitzt. Wie es dann aussieht, wenn der Computer abraucht, ob der Link und der Key genügen für einen neuerlichen Download? (Argh... bin doch Kontrollfreak...!)

Aber es funktioniert alles. Immerhin.

P.S. Inwiefern obiges für alle Office-Produkte oder nur für dieses spezielle hier zutrifft, kann ich natürlich nicht sagen. Ich erzähle hier lediglich von meinen Erfahrungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen