Sonntag, 22. September 2013

Krank? Schwach auf jeden Fall

Immer noch. Ich vermute die Impfung vom Donnerstag als Schuldigen.

Nachdem sich heute Vormittag heraus stellte, dass ich mich im Datum vertan hatte und gar nicht aus dem Haus musste, und ich hatte mich wirklich hochgequält und weggehfertig gemacht, mutierte ich augenblicklich zu irgendwas in der Art "nasser Waschlappen", war antriebslos, fror, mein Kaffee schmeckte mir auch nicht (immer ein schlechtes Zeichen).

Aufs Bett gelegt, nachdem ich mir noch eine Wolldecke geholt hatte, im TV einen von diesen ZDF-Info-Neo-Kultur-Kanälen laufen lassen und stundenlang in einem Zustand zwischen Dösen und Schlafen verbracht, versucht, meines Dauerfrierens Herr zu werden.

Nun kann ich mich einerseits freuen, dass ich sowieso Urlaub habe und nicht morgen früh um fünf aufstehen muss, andererseits habe ich schon wieder einen verlorenen Tag, an dem ich nichts geschafft habe. Gestern habe ich immerhin eine Stunde oder so auf der Terrasse wieder Blattwerk geschnitten und geschnipselt, aber noch muss unerwünschtes Pflanzenwerk vom Boden entfernt werden, damit ich endlich meine Blumenzwiebeln setzen kann. Muss. Möchte!!!

Im August hatte ich Radieschen gesät, weil ich kurz zuvor in einer Gartensendung gehört hatte, dass man es immer noch machen könne. Nun war mir weniger nach dem Knabbern von Vitaminen (das geht via Supermarkt schneller), sondern ich wollte einfach etwas zügig wachsendes Grün im Garten haben.

Speziell für Pati gibt es jetzt hier zwei überirdische Fotos:



Das Blattwerk sieht ein wenig angeknabbert aus - Schnecken vielleicht? (Obwohl mir die Plage der spanischen Nacktschnecke in diesem Jahr erspart gewesen ist.)

Wie es dann um den unter(oder inner-)erdischen Teil bestellt ist, sehen wir, wenn ich sie ausgrabe zwecks Platzschaffens für die Krokuszwiebeln.

Und nun muss ich mal ganz schnell wieder in Ordnung kommen, damit ich meine Dreitagesreiseutensilien vorbereiten kann ;-)

Die Wahl? Glücklicherweise hatte ich mich aus Man-kann-ja-nie-wissen-Gründen frühzeitig zur Briefwahl entschieden. Ist also längst erledigt, und mir bleibt nur, auf den Ausgang gespannt zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen