Mittwoch, 11. September 2013

11. September

Ein Tag, eingebrannt im kollektiven Bewusstsein.

Wohl jeder weiß ganz genau, was er in dem Moment gerade tat, als ihn die Nachricht erreichte. Eingefrorene Zeit, für jeden anders, für alle gleichzeitig.

Die Frau eines Arbeitskollegin rief an, bevor ich sie durchstellte, erzählte sie mir von einem Flugzeug, das ins WTC geflogen sei. Kurz darauf brachte ich ihm irgendwelche Papiere, er hatte inzwischen ein Radio in seinem Büro eingeschaltet, da konnten wir zusammen hören, dass nun auch ein zweites...

Seltsamerweise ging der Arbeitstag vollkommen normal weiter.

Abends zu Hause, damals hatte nur meine Tochter im Zimmer einen Fernseher, verlangte ich sofort nach einem "aktuellen" Sender und sah nun die Schreckensbilder in Endlosschleife...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen