Freitag, 23. August 2013

Wunder gibt es immer wieder

Eine PC-Wunderheilung hat stattgefunden.

Mein PC war ja direkt nach dem Juli-2012-Update verstorben.

Und ich zu bequem - dank des zickigen Knies ist es einfach kein Hobby von mir, auf dem Fußboden und unter dem Schreibtisch herum zu krebsen, hatte also ein Vorholen, Öffnen usw. des Gerätes verschoben auf Sankt Nimmerlein. Das Arbeiten mit Netbook ist ja auch viel komfortabler, habe ich inzwischen zur Genüge (und ist ja auch hier hinreichend bekannt) feststellen dürfen.

Welcher Teufel mich nun ritt, als ich nach meiner Heimkehr "einfach mal so versuchsweise" den Compi einschaltete, weiß ich nicht. Aber es war ein wohlmeinender Impuls. (Nach einer Woche, die ich mit Ausnahme eines einzelnen Feierabends, als "verbrannt" bezeichne, ein schönes Trostpflaster!)

Denn: Ohne auch nur im Geringsten herum zu zicken, tat das Gerät, was es tun sollte. Inzwischen sind einige Updates gelaufen... Klar sieht im Moment alles auf dem Desktop sehr ungewohnt aus, und ich werde den kleinen mobilen Computer weiterhin bevorzugen. ABER: Das Schreiben auf (m)einer normal großen Tastatur geht hundertmal so flott...

Prost Kaffee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen