Samstag, 27. Juli 2013

Warenbestand - Lagerbuchhaltung - Verfügbarkeit?

Vorgestern recherchierte ich auf den Seiten von Saturn nach meinem Wunsch-Netbook.

Verfügbarkeitsprüfung im gewünschten Laden = ok. "Sicherheitshalber" per Mail angefragt, ob man es mir evtl. schon an der Information hinterlegen könnte. Der Markt ist riesig, und ich hatte keine Lust, lange herum zu irren. In der Mail zwei Telefonnummern hinterlassen, angemerkt, dass ich Freitagmittag hinkommen würde...

Allein, es erfolgte bis zum Freitagsfeierabend kein Anruf, keine Mail...

Klüger geworden telefonierte ich dann, bevor ich mich auf den Weg machte. Meine Mail war dort völlig unbekannt, von bearbeitet ganz zu schweigen. Wozu wird dann diese Kontaktmöglichkeit auf der Website angeboten?

 Jedenfalls: Das Wunschgerät war trotz online "verfügbar" nicht vorhanden. Bestands-/Lagerbuchhaltung? Schon der zweite Laden, bei dem das nicht zu funktionieren scheint.

Vorschlag des Menschen am Telefon: Online bestellen zur Abholung im Geschäft. Das scheint die derzeit einzige Möglichkeit zu sein. Nur: wozu ist dann bitteschön die Online-Verfügbarkeitsauskunft gut?

Ach ja, er bot mir ein Alternativergerät an, einen Tick billiger - aber irgendwie mag ich bei einem Neukauf keine Technik "von gestern" anschaffen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen