Donnerstag, 18. Juli 2013

Der Paketbote

... tut offenbar, was er will.

Vorgestern, gestern und heute eine Benachrichtigung erhalten.

Vorgestern, gestern und heute mit der Hotline telefoniert, um sicher zu stellen, dass das Paket nicht zum Absender zurück transportiert und der verabredete Termin eingehalten wird. Jedes Mal sichert man mir zu, dass die Zustellung am SA erfolgen soll.

Angeblich macht sich der Fahrer insofern selbständig, als dass er das Paket im Auto lässt und "auf gut Glück" jeden Tag bei mir klingelt. Ob das so klappt, glaube ich erst, wenn ich mein neues Gerät wohlbehalten in Händen habe.

Übrigens, die Rechnung kam bereits heute mit separater Post. Rechnungstext: "Netbook blau" - tolle Nummer. Völlig ohne Fabrikats- und Typenbezeichnung. Ich bin gespannt.

Angemerkt: Ich habe beim Otto-Versand bestellt, nicht bei irgendeiner unbekannten Klitsche. Über dreißig Jahre gewachsenes Vertrauen. Ich bin nicht mehr so der super Kunde wie früher, dafür ist die Konkurrenz zu groß, aber im Falle eines Falles: Otto oder Amazon. Manchmal auch Conrad, bei kleineren Dingen. Bei ganz kleinen dann Pearl. Ganz, ganz selten nochmal Ebay. Fertig.

(Da habe ich jetzt ganz freiwillig ein Käuferprofil preisgegeben. Good luck, NSA!)

Kommentare:

  1. Achtung Gudrun, Auf Hermes ist kein verlass !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sibylle,
      bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, obwohl ich DHL bevorzuge, wenn ich denn die Wahl habe. Immerhin bezahle ich die Rechnung ja nur, wenn ich den Paketinhalt in einwandfreiem Zustand in Besitz genommen haben werde. Ich bin inzwischen etwas unaufgeregter, habe meine Aktivitäten so geplant, dass eine Hausgebundenheit morgen nicht besonders hinderlich ist.
      Schönes Wochenende

      Löschen
  2. Wo bleibt der paketbote? Wir wollen wissen wie weitergeht
    SiR0

    AntwortenLöschen