Donnerstag, 23. Mai 2013

SO 12.05.2013 - Teatro di Marcello

Ich verließ Trastevere schließlich über die Ponte Garibaldi...


... und spazierte am Tiber entlang, von wo ich einen guten Blick auf die Tiberinsel hatte:



Wenn man so "immer der Nase nach" unterwegs ist, kann es passieren, dass man unverhofft vor dem Teatro di Marcello steht:

Tatsächlich handelt es sich um einen größeren Ausgrabungskomplex:

Il portico d' Ottavia

Teatro di Marcello

Was ich so interessant finde, ist diese offenbare Selbstverständlichkeit, mit der die Römer in und auf ihren Altertümern wohnen. Neben und unter den bewohnten Häusern werden tausende von Jahren alte Bauwerke freigelegt, die heute als Fundamente von Wohnhäusern dienen.




Die römische Innenstadt kann man sich regelrecht "erwandern", so wunderte es mich gar nicht, dass mich die Via del Teatro Mercello geradewegs zum Monumento Vittorio Emanuele führte.


An der Piazza Venezia tosender Verkehr...


Ja, ja, es sieht ganz harmlos aus. Tatsächlich habe ich immer nur einen günstigen Moment abgepasst für die Fotos!


Dann gab's ein Stück Pizza, ein bisschen hin- und herspazieren... und den Blick auf die Karte...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen