Montag, 1. April 2013

Ostersonntag

So aufgeräumt...


sah es nur ganz kurz aus.

Es trafen die große Tochter mit Mann und Kind ein, die mir - statt der (mir verbotenen) Ostersüßigkeiten ein zum Frühling passendes Mitbringsel gaben:


Fünfzig Blumen "to grow" :-))
(Heute weckte mich heller Sonnenschein, da besteht durchaus Hoffnung, sie demnächst in den Boden setzen zu können - hach!)

Also Familienbesuch, der Tisch brach fast zusammen unter den aufgetischten Dingen - es wurde gebruncht, und erst nach einer Ausruhpause für das Kind hatte es Lust zur "Eiersuche".

Am Nachmittag beschloss die Tochter, ein Spaziergang müsste sein, üblicherweise sind hier in meiner Straße viele Bäume und Sträucher als "Osterbäume" hergerichtet. Es schienen weniger als sonst zu sein, vermutlich dem bislang unschönen, eisigen Wetter geschuldet.


Der Schnee ist nun auf dem Rückzug, hoffentlich bleibt es dabei!

Passend zu Ostern (von wem kommen nun eigentlich die Eier - vom Huhn oder doch vom Hasen?) fanden wir in der Seitenstraße einen kleinen privaten Hühnerhof:


So, die Sonne scheint, einen schönen Ostermontag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen