Samstag, 13. April 2013

Muttertag

Sie schaute auf ihren Kalender, wann ich wohl nächstes Mal kommen würde. In drei Wochen, wie immer. Der erste Sonnabend im Mai. Ach, und danach... sei dann ja Muttertag. Und sie wie immer alleine. Der Sohn... -

Ich sagte, sie habe doch jeden dritten Sonnabend Muttertag.

???

Ja, ich sei doch an jedem dritten Sonnabend bei ihr, sei also für sie Muttertag.

Sie guckte seltsam. Schluckte.

Verabschiedete mich dann mit: "bis zum nächsten Muttertag also."

Falsch?

Sind meine regelmäßigen Besuche weniger wert als ein gelegentlicher Besuch von meinem Bruder? Muttertag nur schön, wenn der Sohn sich pünktlich zum Muttertag zeigt???

Hallo, der Sohn kann nicht so, wie er vielleicht möchte und hat wenig übrig für "angeordnete Feiertage", ist aber durchaus zur Stelle, wenn nötig oder gewünscht.

(Wir sind beide chronisch krank und machen trotzdem soviel für sie, wie uns möglich ist.)

P.S. Ich habe so oft Muttertag, oft auch direkt an dem Wochenende, aber es sind die Töchter, denen das wichtig ist... Der (mein) Sohn ist krank, leider, von dem wird gar nichts erhofft - fällt aus. Den Töchtern - ich möchte immer sagen "Mädchen"... wie lange sind sie Mädchen...? ... fällt immer etwas ein. Zum Muttertag. Und sowieso immer mal wieder im Laufe des Jahres. Danke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen