Donnerstag, 25. April 2013

Kein DSL

Um 18:30 Uhr nach Hause gekommen, wie immer erstmal Modem und Router eingeschaltet, nanu? Kein Netz? Alles wieder aus, Stecker gezogen, Reset, bevor mir die unsägliche Hotline diese Prozedur nahelegen möchte - man kennt das.

Gegessen, das nächste Fenster geputzt (im Moment ist jeden Tag eines dran, meine Energie ist grenzenlos), Fußboden gewischt, Bad geputzt - also nützlich gemacht. Nebenbei mich in die Hotline eingewählt, Sprachmenü, ja - nein - ja usw., Telefon laut gestellt, auch aus der Leitung geflogen, alles von vorn... irgendwann war ein menschliches Wesen dran: "ich prüfe"... Musik lalala... "wir schicken Ihnen einen neuen Router zu, Ihrer ist kaputt, wir konnten das messen." Wann er denn mit welchem Dienst zugestellt würde? Am Dienstag mit DHL. Ja toll. Dienstag also dann eine Karte im Briefkasten, Mittwoch ist Feiertag, Donnerstag abholen, anstöpseln - und wer glaubt, dann würde alles laufen, glaubt an Märchen. Meine Erfahrung jedenfalls.

Kollegen angeschrieben, der kürzlich einen Providerwechsel vorgenommen hat, vielleicht hat er noch ein Gerät liegen, das hier kompatibel ist. Hoffentlich liest er es heute noch, denn nächste Woche hat er Urlaub...

Also kein Skype am Wochenende. Denn dazu ist die mobile Verbindung nicht gut genug. (Immerhin: freue mich über den Stick, den ich mir damals fürs Krankenhaus kaufte mitsamt Prepaid-SIM...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen