Freitag, 1. Februar 2013

Nagellack

Sie tauchen auch hier in letzter Zeit häufiger auf, die Fotos von lackierten Nägeln und Co. Der Grund ist ganz einfach: Meine Fingernägel brechen, splittern, teilen sich in einzelne Schichten, sind weich und fast immer ganz kurz gefeilt deshalb.

Außer einer gesunden Ernährung, seit einigen Monaten aus Gründen noch wichtiger als normalerweise, trinke ich jeden Morgen eine Calcium-Tablettenbrause (was mittlerweile medizinisch sehr umstritten ist und nicht mehr empfohlen wird) und schlucke eine Kapsel Kieselerde-Pulver. (Auf diesen Gedanken kam ich, nachdem Angelika mich hier in einem Kommentar auf Silicea gebracht hatte, danke!) Wer heilt, hat Recht, auf meine Fingernägel bezogen dann: Was nützt, ist gut!

Weiterhin benutze ich den Microcell 2000-Nagelhärter, der beste, den ich kenne, seit einigen Jahren schon, gerne auch den passenden Nagellackentferner, alternativ den von ArtDeco.

Dann, mindestens ein Mal pro Woche, wird farbig lackiert! Man sollte es kaum glauben, aber Nägel, die eigentlich zu kurz, zu kaputt sind, werden optimal "übergeschminkt", wenn sie Dekoration erhalten. Und gewinnen natürlich durch die Lackschichten (Härter, 2 x Lack, good to go-Überlack) erhebliche Stabilität.



Wenn Frau aber einmal anfängt, sich damit zu beschäftigen, beginnt der Spieltrieb, die reine Freude... unterstützt durch die Töchter, die ähnliche Probleme mit den Nägeln haben, dafür aber junge und hübsche Hände, einen gleich ausgeprägten Tick und immer noch neue, frische Ideen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen