Dienstag, 22. Januar 2013

Wintereinbruch im Winter

Es soll ja, lt. Medien, Leute geben, die sich über den Wintereinbruch im Januar wundern. Allerdings, es ist Winter, da soll so etwas gelegentlich vorkommen.


Allerdings friere ich nirgendwo so sehr wie im Büro. Die Kollegin liebt alles unter 18°C, und ich bräuchte 20 - und der Kompromiss, bei dem wir uns aufhalten, macht keine von uns glücklich. Ihr ist dauernd zu warm, und ich friere! Bin im Zwiebellook angezogen, mit dicken Winterschuhen und zwei Paar Socken, Strickjacke über dem Pulli. Mein bester Freund ist mein Schal...

Draußen ist es vergleichsweise gut auszuhalten im Moment. Dicke Jacke, Schal (sowieso), Handschuhe... ich habe das Gefühl, dass trotz eifrigen Schneefalls und nerviger Windböen die Temperaturen leicht in die Höhe gegangen sind.

+++ Sie lasen den heutigen Wetterbericht :-)) +++


Der Oleander auf der Fensterbank beginnt zu blühen, verkehrte Welt.


Die hier habe ich allerdings blühend gekauft, Stimmungsaufheller, Frühlingsboten...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen