Samstag, 13. Oktober 2012

Wieder eingewöhnt

... in meinem Zuhause und meinem Alltag.

Es ist schon seltsam, wie schnell die Arbeitsroutine wieder greift. Ein kurzes Update zu diversen Vorgängen, und schon ist wieder alles wie zuvor. Allerdings mit mir in einer deutlich erholten, ausgeruhten Variante.

Und, da ich mich ja nach wie vor an meine Ernährungsrichtlinie "kein Zucker" halte, ging es natürlich gleich am Montagfrüh auf die Waage:  seit Mitte August habe ich jetzt insgesamt 8,5 kg abgenommen - vollkommen unbeabsichtigt, nur durch das Weglassen von Zucker und stattdessen massiven Schwenk auf Obst und Gemüse. Kein Wunder, dass meine Kleidung inzwischen flatterig sitzt. Der hauptsächliche Effekt ist und bleibt aber der, dass ich deutlich mehr Kraft und Energie habe, besser atmen kann und nicht mehr dauermüde und chronisch erschöpft bin!

Meine wenige Freizeit in dieser Woche habe ich verbracht mit dem Auspacken meines Koffers, bergeweiser Wäsche und dem Sichten diverser mitgebrachter Herrlichkeiten. Im Kopf bin ich immer noch in Florenz, spaziere durch die Palazzi - und manchmal gucke ich hier in die Belegte-Brötchen-Auslagen und halte ganz in Gedanken Ausschau nach einer Focaccia...

Vorhin war ich in der Wohnung der Nonna, die auch morgen wieder einfliegen wird, habe Lebensmittel eingekauft, Staub gesaugt... denke, dass alles angemessen gut vorbereitet ist.

Und nun? Werde ich gleich eine "italienisch angehauchte" Bohnensuppe mit massenweise frischem Gemüse aufsetzen. *freu*

Aber vorher gibt es noch einen Blogpost.

P.S. Hier ist richtiger Herbst, Regen, Sonne, Blätter fallen, morgens 4°C, Halstücher werden umgebunden und etwas festere Schuhe getragen. Außerdem die eine oder andere der neuen Strumpfhosen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen