Dienstag, 16. Oktober 2012

Gesundheitskarte

So nennt sich die neue Krankenversicherungskarte. Ich habe sie vorhin aus dem Briefkasten geholt. Mit Gruselbild drauf und gespeicherten Personaldaten.

Praktisch jeder ist irgendwie für den Datenschutz, hat Befürchtungen, dass der Chip unbefugt ausgelesen werden kann. Die Krankenversicherung bietet demnächst noch einen PIN an für die Entschlüsselung in der Arztpraxis.

Und was mache ich, wenn ich möglichst viele Daten drauf gespeichert haben möchte, ohne PIN, damit im Notfall jeder Arzt, jedes KH ohne Probleme dran kommmt?/Datenschutz reverse sozusagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen