Donnerstag, 20. September 2012

Zahnarzt de Luxe

Kann man sich vorstellen, wie überrascht ich heute Vormittag war, als mich eine Mitarbeiterin der Zahnarztpraxis im Büro anrief? Der Doc hätte ihr aufgetragen, nachzufragen, wie es mir gehe. Auf meine Auskunft hin: "Schmerzen sind überwiegend weg, Wunderheilungen dauern etwas länger," meinte sie, nun könne er dann gewiss wieder gut schlafen, wünschte mir einen schönen Urlaub und hinterließ mich sehr erstaunt.

Ich bin schließlich ganz normale Kassenpatientin.

Feststellung: Zuerst sucht man nach der einen Zahnarztpraxis, der man vertraut, in die man vollkommen angstfrei gehen kann, probiert Arzt/Ärztin aus mit zunächst den üblichen Bagatellbehandlungen, um dann, wenn die richtig problematischen Dinge in der Mitte des Lebens auf einen zukommen, eine phantastische Behandlung und Betreuung zu erfahren.

Mein Kennenlernen des Doc begann damit, dass ich für mein vierjähriges Mädchen einen Zahnarzt suchte, der gut mit Kindern umgehen kann. Dieses Mädchen nimmt als erwachsene Frau lange Anfahrten in Kauf, um ihm (und inzwischen auch seiner Tochter) treu zu bleiben. Die Schwester kommt ggf. auch angeflogen und wird als Privatpatientin zum Kassentarif abgerechnet.

Compliance (Medizin), die Einhaltung von Verhaltensmaßregeln, Gesetzen und Richtlinien durch Patienten.
(Hier dann vielleicht mal umgekehrt.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen