Freitag, 10. August 2012

Der Balsamträger/Die Giftmischerin

Und schon wieder ein Buch:

Wolf Serno - Die Giftmischerin, Knaur Taschenbuch, Galeria Edition (Sonderausgabe für Kaufhof)
ursprünglich erschienen als "Der Balsamträger" im Knaur Taschenbuch Verlag

18. Jahrhundert, also wieder ein historischer Roman, ein etwas tumber Händler von "Arzneien" zieht durch Thüringen, trifft einen fußlosen Jüngling und schleppt ihn fortan mit durchs Land, denn dieser hat die Schläue und die Rechenfertigkeit, die ihm selber abgehen. Sie erleben große und kleine Abenteuer, bis sie einer Räuberbande in die Hände fallen. Der zweite, etwas kleinere Erzählstrang über die hübsche aber offenbar gewissenlos-gefährliche Eva verknüpft sich hier mit dem ersten - alles in allem spätestens hier zu einem vorhersehbaren Ende.

Gut und flüssig geschrieben, der Plot insgesamt schwach, und wieder mit dem selben Anachronismus wie in der "Medica": Er schritt aus wie ein Automat. Ich bezweifle, dass zu jener Zeit ein Automat bereits erfunden war.

Nachsatz: Info zur Geschichte der Automaten
Das beurteile nun, wer will, mir erscheint der Begriff innerhalb des Romans trotzdem nicht passend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen