Dienstag, 29. Mai 2012

Warten

Zwangsweise musste ich für heute einen Urlaubstag nehmen: Es sollen neue Heizkostenverteiler an den Heizkörpern montiert werden, diese werden künftig die Messdaten "nach Hause telefonieren" und der alljährliche Besuch des Ablesers soll entfallen.

Zu allem Überfluss stellte ich am Sonnabend fest, dass von einem Fenster die Drehkippmechanik defekt ist, besprach den Anrufentgegennehmer*) meines Hausmeisters mit der Bitte um Aktivierung einer Fachfirma. Ich hoffe, dass alles so rechtzeitig erledigt sein wird, mein üblicher Dienstagsweg in die Stadt ist ja auch dran.

Und ich muss Akkus kaufen, dringend! Die Lady beklagte, dass ihr Telefon sich nicht mehr auflädt - dieses Mal gut nachvollziehbar, da meine Akkus ebenfalls schwächeln und diese aus dem gleichen Paket stammen wie ihre.

*) Ein "Anrufbeantworter" beantwortet keine Anrufe, nimmt lediglich Anrufwünsche entgegen.

Immerhin, Herr H. meldete sich soeben und bestätigte Auftragserteilung an die Tischlerfirma, merkte aber bereits an, dass bei 30 Jahre alten Fenstern Ersatzteile erst bestellt werden müssten....

11:49 Uhr - Update: Alle wieder weg. Heizkostendingsda dauerte ungefähr 5-7 Minuten, der Tischler hat sich vor der Haustür die Schuhe aus- und mitgebrachte Pantoffeln angezogen**), sich eine Leiter geben lassen, Fenster angeschaut, geprüft, ausgemessen und Notizen gemacht zur Ersatzteilbestellung. Montage wird mindestens vier Stunden dauern. Also einen Urlaubstag einplanen. Seufz.

**) Ich war völlig entsetzt! Meine Kollegen werden mitunter gebeten, sich ihres Schuhwerkes zu entledigen - was  verboten ist! Sicherheitsschuhe dienen der Sicherheit nur dann, wenn sie an den Füßen sind. Tischler, welche Fenster aus- und einbauen benötigen doch sicherlich auch diesen Schutz?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen