Dienstag, 22. Mai 2012

Schlapp von der Wärme

Nun ist es zu schnell zu heiß geworden, heute über 30°C.

Nein, ich gehöre nicht zu den Dauernörglern, den man es nicht recht machen kann... mir bekommen einfach bestimmte Wetterlagen nicht. Als ich heute früh (7:00 Uhr - 17 °C) aus der Tür ging, merkte ich sofort - oha! - keine Luft für mich. Langsam gehen, anstrengend alles. Im Büro ging es, noch ist das Gebäude nicht "aufgeladen" von der Wärme. Aber der Rückweg vorhin - von der Bahn nach Hause - nach dem üblichen Tropf in der Arztpraxis - war arg mühsam.

Seither liege ich lang. Sehr praktisch, das Netti: Im Liegen gegen die angewinkelten Beine gelehnt, habe ich meine wichtigsten Blogs abgeklappert. Jetzt mag ich nicht mehr. Bin einfach nur furchtbar müde. Also werde ich jetzt meine Schlussrunde durch die Wohnung drehen, Fenster schließen etc... vorsichtshalber "bettfertig" machen, nach meiner Erfahrung schlafe ich in kürzester Zeit ein, sobald ich einen Tatort einschalte...

Achso, ab morgen geht die Temperatur ein wenig zurück. Danke, Petrus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen