Samstag, 12. Mai 2012

Muttertag

... findet beinahe traditionell für mich an einem Sonnabend statt. (Und das, obwohl ich immer sage, ich habe so oft Muttertag, da brauchen wir diesen "verordneten" doch gar nicht.)

Heute Vormittag klingelte es, ich riss die Haustür auf, denn ich erwartete die Tochter... stand dort ein junger Blumenbote und reichte mir einen Strauß nebst Pralinenschächtelchen...


... und  Grüßen vom Töchterlein aus N.Y.!

Während ich noch staunte und mich freute und gerade dabei war, die Blumen zu fotografieren...



 ... klingelte es wieder an der Haustür. Dieses Mal war es dann tatsächlich die erwartete große Tochter - mit weiteren Blumen und Aufmerksamkeiten.



Nachdem wir uns gestärkt hatten, war sie so lieb, mit mir eine Rundfahrt zu verschiedenen Geschäften zu machen, irgendwie schien ich allerlei Erledigungswünsche gesammelt zu haben, also rundherum Wunscherfüllung. Danke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen