Mittwoch, 4. April 2012

Ausblicke

Zu meiner täglichen Heimkehr gehört der Weg zur Terrassentür oder, wenn's nicht gerade stürmt und schneit, das Treten vor selbige. Seit heute glaube ich, dass es Grund zur Freude für mich gibt. Das Baugerüst ist seit Anfang der Woche verschwunden, heute ist die Nachbarterrasse vorbereitet und auf meiner das kleine Stück, über welches ich mit dem Hauswart gesprochen hatte. Meine vorübergehend dort aufgestellten Pflanztöpfe sind allerfreundlichst auf meine Fliesen verfrachtet worden, sogar um die Tulpen hat man herum gearbeitet. Ich bin schon ganz erfreut und gespannt, wie es weiter geht.

Seit heute Abend habe ich sechs Tage im Stück frei! Ostern plus ein Tag vorher und ein Tag nachher. Ich muss schließlich ein klein wenig sparsam mit meinen Urlaubstagen umgehen, ich könnte in diesem Jahr ja noch hierhin und dorthin fliegenfahrenreisen - und überhaupt.

Urlaub hat nur ein bisschen mit "faulenzen" zu tun, ich habe auch einiges Nützliches (Räumen, putzen - das wollt Ihr gar nicht wissen), einiges Schönes (Kochen, backen, dekorieren), etwas Aushäusiges (Einkäufe, nicht nur Futter, sondern auch Dinge, die Freude machen), einiges Lehrreiches (endlich mehr Zeit für Italienisch!) zu tun. Plus ausschlafen und lesen.

Grüße an die Mädels auf der grünen Insel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen