Freitag, 17. Februar 2012

Zurück getreten

Gerade eben ist unser Bundespräsident zurück getreten. (Dank Urlaub konnte ich das im TV live verfolgen.)

Seitdem er ins Gerede kam, bin ich der Meinung, dass ein Staatsoberhaupt nicht mehr Freiheiten haben darf als jeder Bürger - im Gegenteil, er muss ein Vorbild sein. (Ansonsten fielen wir zurück ins Mittelalter. Nicht sofort, aber schrittweise.) Wir sind also mal wieder ohne unser Äquivalent zum König. Und die Königin blickte stumm in dem ganzen Saal herum. (Warum war sie eigentlich anwesend?)

Kommentare:

  1. als Italienerin kann überhaupt nicht antworten.
    ich frage mich wieso treten alle unsere Abgeordnete nicht zurück. aber das ist eine blöde Frage.

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt keine blöden Fragen. In einer Demokratie sollte alles den Bürgern verständlich gemacht werden - meine Meinung natürlich.
    (Privat: Ich mail dir nachher noch, habe dich zu sehr vernachlässigt, mea culpa.)

    AntwortenLöschen