Samstag, 4. Februar 2012

Italienische Lebensmittel

Willkommen zurück, meine "Kleine", zumindest hier als Leserin, ich stellte gerade fest, du hast nachgeholt. Nach deinen beiden Ausflügen erhol dich gut... ich freu mich, dass ich schon ganz bald bei dir sein darf!

Heute Mittag begab ich mich mit Nina und Co gen Hamburg-Billbrook zum allseits beliebten italienischen Futterlieferanten, wo wir zunächst - leider war es brechend voll! - lecker Pasta speisten. Der Supermercato ist ohnehin schon die reine Verführung, da ist es besser, nicht mit leerem Magen den Einkaufswagen durch die Gänge zu schieben.

Sehr nett und lecker war auch die Weinprobe, und obwohl ich nur sehr sparsam und ganz wenig kaufte, bekam ich am Ende einen schönen Patent-Flaschenöffner-Korkenzieher geschenkt. Oh, es war schon sehr entspannt und verführerisch, gemeinsam mit der Tochter Weinchen um Weinchen zu probieren und von einem netten Italiener alles genau erklärt zu bekommen!

Leider ist das Fotografieren im Supermarkt verboten, das hatte ich bereits im vergangenen Jahr erfahren müssen... Allein schon das unglaubliche Angebot an Pasta...! Allerdings muss man gut aufpassen, wo man zugreift, einiges gibt es mittlerweile in ganz normalen Supermärkten, und manches war bei Herrn A. deutlich zu teuer.

Inzwischen habe ich alles fotografiert und überlege, ob ich die Bilder drüben ins Küchenblog setze, zunächst habe ich den Tochterpartner als Mitschreiberling angeworben, denn er ist ein begnadeter Hobbykoch.

Und jetzt: Feierabend!

Update: Bericht im Küchenblog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen