Mittwoch, 28. September 2011

Rom - Piazza del Popolo und Via del Corso

An einem der vorigen Tage hatten wir in der unterirdischen Einkaufspassage der Stazione Termini eine Filiale von "Calzedonia" gefunden - mit einer ganz feinen Warenauslage. Dies war mir Erinnerung und Anreiz genug gewesen, um zu überlegen, wo ich mit Töchterlein im vergangenen Jahr eingekauft hatte.

Um das Hübsche (Achtung, wieder ein "Wünsch-dir-was-Platz für mich!) mit dem Nützlichen (modische Herbststrumpfhosen) zu verbinden, fuhren wir folglich vom Colosseo zur Station "Flaminio".



Dieser Anblick täuscht! Man dreht sich einmal um, geht durch einen Torbogen und steht direkt auf der Piazza del Popolo







Von der Piazza del Popolo gibt es nun gleich sehr viele Fotos, weil ich das allererste Mal dort war.











... Unterbrechung - das Netbook braucht eine Akkuladung - wird fortgesetzt!
Update 19.54 Uhr: Und als der Akku voll war, fand meine Netzverbindung keinen Nameserver. Also neuer Versuch jetzt.




Nachdem wir uns auf der Piazza del Popolo ausgiebig umgesehen hatten, entschwanden wir zwischen den Zwillingskirchen in die Via del Corso.







Die Via del Corso ist eine ganz feine Einkaufsstraße, über ein langes Stück sogar Fußgängerzone, dabei hinsichtlich der Geschäfte nicht so "abgehoben" wie die Via dei Condotti, obwohl auch hier Modemarken vertreten sind.

Irgendwann trafen wir zu meiner grenzenlosen Freude auch auf das gesuchte Lieblingsgeschäft, das in dieser Straße sogar zwei Filialen unterhält:



Die modische Beinbekleidung für die kalte Jahreszeit ist nun gesichert!

Tja. Irgendwann hatten wir genug Geschäfte gesehen und dachten an eine Abkürzung Richtung Piazza Navona und den 64er Bus. Böser Irrtum - irgendwie ging es immer nicht weiter, wo wir längs wollten, das Übliche: Baustellenabsperrungen, großräumige Absperrungen durch Carabinieri und Security sowie schlicht und einfach verlaufen, die Orientierung fällt nicht immer leicht, wenn Touristenströme einen mitreißen und zum Ausweichen kein Platz ist. (Leider auch kein WC, nach 10 Min. Warteschlange bei McDo ohne Weiterkommen drehte ich um. Es war so warm... ein Nasone war auch nicht in Sicht, also konnte ich mir zunächst nur ein Getränk kaufen, um nicht umzufallen...) Ich war folglich so ziemlich "geschafft", was vermutlich auch dazu führte, dass wir ungewollt einige Extrarunden drehten. [Immer noch für meine Begriffe hochsommerliche Temperaturen hier!]

Immerhin haben wir auf der Treppe des Parlamentsgebäudes gesessen...



... und, gemessen am Sicherheitspersonal und der Beflaggung noch eine reichliche Runde durch das Regierungsviertel gedreht.



Nachdem wir noch einigen Sehenswürdigkeiten "zufällig" erneut begegneten (Auslassung), kamen wir schließlich auf der Piazza Navona an, von wo es eine Kleinigkeit zum Bus und nach Hause war.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen