Mittwoch, 10. August 2011

Die guten und die unguten Dinge

Gut:
  • Während der Bahnfahrt gestern sehr nett unterhalten.
  • Heute Vormittag die letzten Physiotherapie-Termine storniert - mit Begründung!
  • Am Abend meine Brille endlich abgeholt und sehr nett mit dem Optiker geklönt (und allerlei erklären lassen). Mit Glück ist sie jetzt für mich in Ordnung, muss mich natürlich erst an sie gewöhnen.
  • Gleich hinterher Navina getroffen. Nach sehr, sehr langer Zeit. Und uns so lange unterhalten, bis ich völlig durchgefroren war.

Das ist jetzt die Überleitung zu "unguten Dingen":
  • Im Juli war Herbstwetter und im August ist es das auch. 14°C, heftige Regenschauer und stürmischer Wind - ständig fliegen die Blumentöpfe über die Terrasse. Und mit meiner Gartenarbeit komme ich auch nicht weiter!
Es gäbe eigentlich etwas viel Spannenderes zu berichten, aber ich weiß gerade nicht, ob ich es inzwischen darf... Also ... ein Familienmitglied wechselt ... den Job ... und damit gleich noch viel mehr. Seit Wochen bezwinge ich hier meinen Mitteilungsdrang, aber ich glaube, Ende des Monats werde ich mehr sagen können. Es ist nur so schwer, wenn ich doch platzen möchte vor Stolz... :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen