Donnerstag, 9. Juni 2011

Wut und so...

Da bin ich wegen des Telekom-Technikers extra heute Vormittag zu Hause geblieben, hatte frei bekommen trotz erschwerter Umstände (Kollegin im Urlaub), und, was passiert? Nichts. Bis 12.40 Uhr habe ich hier gewartet (Zeitraum 8.00 - 12.00 Uhr war vorgesehen gewesen) und bin am Ende so wütend geworden, dass ich froh war, dann im Büro zu sein. Wegen der Ablenkung. Hier wenigstens ein paar kleine Erfolgserlebnisse... und in knapp drei Stunden habe ich irgendwie mein Tagespensum (fast) erledigt.

Der Clou war dann die sms, die der Alice-Service mir schickte: Ich möchte mich doch wegen eines Technikertermins melden... So gemacht und gesagt, ich könne nicht nochmal frei nehmen, ich sei Freitag ab 14.30 Uhr zu Hause, dann könne jemand kommen. Eine halbe Stunde später ruft mich ein Alice-Mitarbeiter an und fragt ganz höflich, ob ich evtl. einen Termin am Sonnabendvormittag akzeptieren würde? Ja.

Man darf gespannt bleiben.

Internet von zu Hause via Mobilstick macht keinen Spaß (auch wenn's für unterwegs okay ist), ich bin und bleibe deshalb (trotz Tagesflat) immer nur wenig online.

Update 19:25 Uhr... Es meldete sich via Handy ein Techniker, er sei gerade in der Cux...straße, ob ich jetzt im Hause sei (es war bereits nach 18 Uhr)... Gebastelt, geprüft, geschraubt, jede Komponente einzeln getestet, Schaden behoben!!! [Dieser Techniker will von dem vereinbarten Termin nichts gewusst haben...] *freuheu*

P.S. Da ich sowieso zu Hause sein musste, hatte ich gleich einen Termin mit dem Hausmeister. Wenigstens der ist zuverlässig. Hat sich förmlich überschlagen mit all' dem, was er mir Gutes hatte tun wollen. Aber nein, ich möchte nicht mein Bad zerlegt haben. Kleinreparatur reicht.

Kommentare:

  1. Mein Telefonkabel kommt in die Jahre. Er hat ein paar ungenutzte Drähte mit dem Signal verbunden und rät längerfristig zu einem neuen Kabel.

    AntwortenLöschen