Donnerstag, 23. Juni 2011

Bürgerbüro - Kundencenter

Die Bezeichnungen spotten jeder Realität. Ach, wie war es damals schön, als selbiges noch "Ortsamt, Einwohnermeldeamt" hieß. Man zog eine Nummer und durfte zwischen 5 Minunten und 2 Stunden warten, bis man vom "Pling" der Anzeige erlöst wurde.

Als ich kürzlich schrieb, dieses Thema sei noch einen Eintrag wert, hatte ich noch keine Vorstellung davon, dass vermutlich ganz Hamburg vom Notstand betroffen ist. Ich versuche es der Reihe nach, obwohl ich gerade mal wieder vor Wut platzen könnte und immer noch keine Lösung weiß.

Im März beantragte Töchterlein ihren neuen Personalausweis und erzählte damals schon, dass sie Stunde um Stunde gewartet hätte - hier in unserem ehemals zuständigen Amt. (Heute kann man stadtweit überall hingehen, zuständig ist nun gleich nichts und niemand mehr und Ämter gibt es auch nicht mehr.) Die Tochter hatte also während ihrer Wartezeit Gelegenheit, alle Geschäfte in Neugraben zu erkunden.

Nach meinem Urlaub kam ich dazu, den mittlerweile fertigen Ausweis für sie (mit Vollmacht) abzuholen. Dafür musste ich einen halben Urlaubstag nehmen, da die Abendsprechstunde in Neugraben dienstags ist - der Tag meines regelmäßigen Arzttermins.

Ich stand also um 13:00 Uhr im "Kundencenter" Neugraben, bekam glücklicherweise eine Wartenummer außerhalb der normalen Reihe, weil es nur um eine Abholung ging, wartete eine Viertelstunde und war dann dran - während im Wartebereich alle Sitzplätze belegt waren. (Bereits jetzt mag ich das Wort "warten" nicht mehr!)

Ich fragte nach, wann ich denn für mich einen Ausweis beantragen könnte und bekam folgendes erzählt:

Bei der Behörde in Harburg werden Leute (Bürger!) eingelassen zwischen 7:45 und 8:00 Uhr, allen später kommenden wird gesagt, sie sollen sich bitte nach Neugraben begeben. In Harburg herrscht angeblich seit November 2010 ein hoher Krankenstand, so dass man mehr nicht schaffen könne.

Neugraben hat jedoch nur ein kleines "Kundenzentrum" mit wenig Personal und ist diesem Ansturm nicht gewachsen! Ich möge bitte also morgens vor 8:00 Uhr erscheinen und mindestens (!) 6 (sechs!) Stunden Wartezeit mitbringen. Nur für die Beantragung eines neuen Personalausweises. Für die Abholung wäre natürlich wieder ein halber Urlaubstag fällig.

Nun hatte ich mir so schön gedacht, dass ich "einfach" nach Billstedt (nahe meines Arbeitsplatzes) gehen könnte, da es ja, siehe oben, keine festen Bezirkszuständigkeiten mehr gibt. Also hatte ich mich schlau gemacht, mir auch heute noch einmal den Weg wunderbar erklären lassen, habe mich sehr gut zurecht gefunden, war bei der Bank (Fotos 15,00 und Ausweis 28,50), beim Fotografen (biometrisch!) und dann um 17:15 Uhr im "Bürgerbüro".

Am Info-Tresen bekam ich folgende Auskunft: Seit 14:00 Uhr wurden heute bereits keine Wartenummern mehr ausgegeben, jetzt würden noch ca. 80 Personen auf Bedienung warten. Ich möge doch am besten nach Wandsbek fahren!

Wutschnaubend machte ich mich auf den Heimweg.

Und jetzt überlege ich, ob ich es vielleicht mit Barmbek versuchen sollte?

Früher war fürwahr nicht alles besser, aber das Einwohnermeldeamt war auf jeden Fall besser als das Kundencenter des Bürgerbüros! Neue Etiketten für schlechteren Service!

Mir wäre danach, einen Beschwerdebrief zu schreiben, aber an wen?

Kommentare:

  1. Weder in Barmbek noch in Bramfeld gab es im Frühjahr bei der Beantragung neuer Reisepässe Probleme oder lange Wartezeiten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gudrun, was ich bei Dir so zu lesen kriege, ist mehr als ich, so glaube ich, zurzeit verkraften könnte...Auch wenn's ein schwacher Trost sein mag: mein Mitgefühl haste allemal! Tja, städtische Verhältnisse sind schon reichlich kompliziert geworden. Und dabei wird immer behauptet, 'die vom Land' seien so furchtbar langsam...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gudrun,
    das hört sich ja grauenvoll an!!
    Also ich weiss, dass es in Berlin auch nicht einfach ist, aber man kann sich hier per nternet beim Bürgeramt einen Termin geben lassen und dann soll es relativ gut klappen.Ich muss das in meinem Urlaub auch machen, da ich seit Jahren keinen Perso mehr habe(geklaut) und mein Reisepass nun auch abläuft. Werde dir berichten wie es mir ergangen ist!
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen