Sonntag, 13. Dezember 2009

Kleine Kinder, kleine Sorgen...

... große Kinder, große Sorgen.

Ich dachte immer, das sei nur "so ein Spruch"... ist aber tatsächlich so.

Das Schlimmste ist für mich, wenn ich nicht aktiv helfen kann. Bei jeder Art von Problemen oder Krankheiten möchte ich am liebsten irgend etwas tun, damit es besser wird. Und jetzt bin ich in einer "Schleife der Hilflosigkeit" gefangen - mit rotierenden Gedanken.

Und will doch alle Vorbereitungen für ein trotzdem schönes Weihnachtsfest und den Aufenthalt der "Kleinen" treffen...