Sonntag, 22. November 2009

Herbstsonne und frisches Grün

Ganz so schön wie vorher gesagt wurde es gestern dann doch nicht, aber immerhin gab es etwa zwei Stunden Sonnenschein.

Schon vor ein paar Tagen hatte ich ja festgestellt, dass die ersten vorwitzigen Frühlingsblumenzwiebeln anzeigen, dass sie sehr lebendig sind:



Genau wie im letzten Jahr sind erste Triebe der Krokusse zu sehen, allerdings mache ich mir jetzt keine Sorgen mehr, dass es zu früh sein könnte und sie dann vielleicht nicht blühen würden!



Ganz im Gegenteil freue ich mich jetzt, während der nächsten Monate ihr Wachstum beobachten zu können! Von wegen die Natur würde im Winter schlafen!



Zu meinem grenzenlosen Erstaunen sind auch die langen dünnen Triebe der Iris bereits wieder da!



Die meisten Iris-Zwiebeln habe ich wohl letztes Jahr an sub-optimale Standorte gesetzt, denn letztlich geblüht haben nur zwei Stück - trotzdem zeigen sich an mehrerern Stellen wieder diese frischen Triebe.

Die "neue" Hortensie sah im Sonnenschein einfach nur fein aus:



Meine Winterstiefmütterchen machen mir wieder Freude, es sind übrigens im September frisch gesetzte, die vom Vorjahr hatten sich Ende Mai praktisch in "Nichts" aufgelöst.



So im Sonnenschein sieht mein Gärtchen auch im November fein aus: