Freitag, 7. Dezember 2007

Real Christmas Spirit...

GIVE YOUR MUM A CALL ... steht auf der Papiertüte des Bekleidungsgeschäftes, dazu das Portrait eines kernig-wettergegerbten barttragenden und bemützten Jungmannes. Herzig!

Meine Tochter not just gave me a call, sondern wir waren vorhin einige Stunden in der Hamburger City unterwegs, Weihnachtsmärkte und -lichter anschauen, ein paar Einkäufe tätigen und - wichtig: Schmalzgebäck futtern. Unser LatteM-Päuschen in der Europa-Passage mussten wir eine Etage tiefer genießen als geplant. Das tolle Café mit dem angenehmen Ambiente und Blick auf die Alster war wegen "geschlossener Gesellschaft ab 15.30 Uhr" nicht für uns zugänglich. (Warum aber war's dort dunkel und leer? Ich habe keine Gesellschaft gesehen.) Nun, wir haben einen supertollen LatteM bekommen, den Blick auf die Alster gab's auch. Das Café ist nicht so sehr groß, die Atmosphäre nicht so *fein*, der Geräuschpegel war mir ein klein wenig zu hoch. Aber - wie gesagt - der LatteM war ganz große Klasse.

Die ganze Innenstadt ist ein einziger Weihnachtsmarkt, will mir scheinen. Vor allem aber ein einziges Lichtermeer! Was Weihnachtsbeleuchtung angeht, bin ich immer noch ein Kind geblieben, kann mich gar nicht satt sehen an der opulenten Dekoration, würde am liebsten überall stehen bleiben, alles bestaunen, fotografieren.

Fototechnisch ging's denn im Hauptbahnhof los, ich hatte ja schon einen Teil der tollen Lichter hier abgebildet, aber was uns in der Wandelhalle erwartete, war einfach umwerfend: Die ganze, große, leuchtendblaue Erde war Hamburg, drumherum ein Sternenmeer.



Und dann waren schon wieder die Akkus leer. (Ich glaube, ich muss jetzt nach einem Jahr DigiCam neue Akkusätze besorgen, denn sie waren frisch aufgeladen und gestern erst eingesetzt worden.) Aber Batterien waren schnell gekauft!

Spitalerstraße, Mönckebergstraße, Europapassage - alles toll. Ich hätte noch vieles ansehen mögen, aber irgendwann muss Schluss sein... Ein kurzer Blick auf die Binnenalster war allerdings enttäuschend. Nicht nur, dass es wieder zu regnen begonnen hatte (vorher hatten wir Glück gehabt und eine große Regenpause erwischt), wo ist der große Tannenbaum, der jedes Jahr auf einem Ponton in der Alster steht? Wir haben ihn nicht entdecken können...

Resultate: Weihnachten ist weitgehend durchgeplant, einige männliche Geschenke gekauft, die weiblichen abgesprochen, eine Merkliste angefertigt, viele Fotos mitgebracht, einige schöne Stunden mit der großen Tochter verbracht.

Und morgen bekomme ich unseren Tannenbaum "frei Haus".

[Die ganze Fotostrecke von heute beginnt hier, beim Verkleinern für's Album hat allerdings die Brillianz gelitten, für einen ersten Eindruck reicht es aber.]