Dienstag, 16. Januar 2018

Cortison (Prednisolon)

Fluch und Segen, beides ist Cortison.

Ich habe nun 4 Wochen niedrig dosiert (5 mg) Prednisolon nehmen müssen. Dank meiner schlechten Erfahrung vor Wochen nach zehn Tagen vergleichsweise hoch dosierter Einnahme wollte ich es jetzt besser machen und habe runterdosiert auf 2,5 mg - Sonntag und gestern. (Hatte eigentlich noch vor, auf jeden zweiten Tag zu gehen...)

Gestern ging es mir furchtbar, furchtbar schlecht. Schon früh morgens SpO2 unter 90... habe mich mühsam zur Arbeit geschleppt und mich im Büro ruhig verhalten. Lustigerweise ging es mir gegen Abend langsam besser. Na, wenn ich schon wieder Cortison-Abbruchprobleme hinter mich gebracht hatte, brauchte ich mit dem "Runterdosieren" ja gar nicht erst weiterzumachen. [Ich habe fertig.]

Heute früh aufgewacht mit komplett (für mich) normalen Werten. Zwar ist meine Belastbarkeit  noch nicht wieder hergestellt (wie z.B. im letzten Sommer), aber meine gute Stimmung ist zurück. Man glaubt es kaum, wie beständiger Sauerstoffmangel, genau wie dauernde Schmerzen, übellaunig und/oder weinerlich machen. (Nein, ich habe mich schon unter Kontrolle, aber auch das ist anstrengend.)

Nach der Infusion ist heute Abend meine Kondition (haha) im Keller, aber das ist okay, wenn es mir nur morgen wieder so geht wie heute bitte!

Merksatz: Cortison absetzen oder runterdosieren nach mehr als fünf Tagen Einnahme führt bei mir zu erheblichen Problemen!!!

Sonntag, 14. Januar 2018

Mobilisierung #4

Wo? Naturschutzgebiet Fischbeker Heide/Harburger Berge. Ein Ausläufer ist nah an meiner Wohnung, nur auf der anderen Straßenseite. Aber man kommt nicht überall hinein...




Der Schweinehund verkriecht sich und ist ganz still... Vielleicht, weil ich diesen "Ausflug" gestern angekündigt habe? Das Wetter war super, blauer Himmel, Sonnenschein, allerdings windig und nahe am Gefrierpunkt. Januarwetter at it's best, würde ich sagen.




Ein Teilstück des Weges geht durch eine noble Wohnstraße, und über ca. 500 Meter gibt es eine Steigung (lt. google) von 34 m... Da hat mich der Weg sehr angestrengt, obwohl die Strecke insgesamt gar nicht so lang war. Der Schrittzähler sagt 1,8 km, ich war 1,25 Std. unterwegs. Und hinterher komplett erledigt. Wenn man aber bedenkt, dass ich vor vier Wochen den Weg vom Bett zum Bad kaum geschafft habe, bin ich doch ganz froh.

Technikupdate Haushalt

Ein neues Haushaltsmitglied mitgebracht bekommen... Es gibt tatsächlich Haushalte, die mehr als einen davon haben... Wieviele Staubsauger braucht der Mensch?


Gestern Demonstration vom amazon fire TV stick, weil ich nicht wusste, ob mein Fernseher, der nicht state of the art ist, damit umgehen kann... Jetzt bestellt. (Ja, ich lese nicht nur Bücher, manchmal mag ich auch etwas sehen...) Wie verlängert man die üblichen 24-Stunden-Tage eigentlich?

Freitag, 12. Januar 2018

Geburtstage

Am 12. Januar 1982 um 18:40 Uhr hat meine große Tochter das Licht der Welt erblickt.

Und am 12. Januar 2015 hat sie sich ihren ersten Sohn geschenkt.

So feiern wir denn einen Doppelgeburtstag bis ans Ende der Zeiten. Alles Gute!

Heute: Weißwein

Einen leckeren Wein gekostet.

#Mobilisierung #Alltag (Freitag ist Physiotag)

Im Moment geht es mir von Tag zu Tag besser, obwohl ich sehr müde bin... das arg frühe Aufstehen schafft mich - wie immer.

Ansonsten wird es lufttechnisch aber deutlich besser.

Heute mit frisch justiertem Schrittzähler gemessen: Arbeitswege plus nachmittags der Weg zur Physio und zurück sind summa summarum auch 2,5 km. - Und nun Aufbautraining... der Therapeut lässt sich immer so nette kleine Gemeinheiten einfallen. So muss das... Zusätzlich eine Einheit Atemtherapie gegen das übermäßige Residualvolumen in der Lunge. Schade, dass ich das allein zuhause nicht machen kann.

Aber nun habe ich auch genug Gutes für einen Tag hinter mich gebracht.

Warten auf die Rewe-Lieferung. Ich weiß diesen Service inzwischen sehr zu schätzen. Vorräte für die nächsten zwei Wochen, ich muss nur noch Kleinigkeiten kaufen, die mir so spontan einfallen.

Donnerstag, 11. Januar 2018

#Mobilisierung - Schrittzähler

Vor Jahren habe ich mir diesen Schrittzähler zugelegt. Ein bewusst möglichst einfaches Modell, es soll wirklich nur jeden Tag meine gegangenen Schritte zählen. Den ganzen anderen Blödsinn brauche ich nicht, da rechnet mir Excel übersichtlicher.

Wie es nun mal vorkommt, waren die Batterien leer. Nach dem Auswechseln stimmte die Uhrzeit nicht mehr, so dass die Tagessummen nicht stimmten, weil der Zähler immer um Mitternacht umspringt auf den neuen Tag. Die Anleitung hatte ich schon damals nicht begriffen und nun wieder, genau wie nach dem Kauf, den Verkäufer angeschrieben und die oben verlinkte Website genannt bekommen. Sehr freundlich, wirklich.

Nur, die Anleitung auf der Website hilft nicht wirklich gut. Das SetUp von dem Dingens ist die reine Katastrophe. Die eingeblendeten Worte sind auch mit meiner besten Brille nicht zu lesen... während ich immer wieder nachsehe, welche Tasten mit "set" und "mode" gemeint sind, springt das SetUp ans Ende und alles ist für die Katz. Keine Chance, es mittendrin wieder aufzunehmen. Immer wieder mit Mühe aktiviert, immer wieder neu die Uhrzeit eingestellt, das Uhrzeitformat... irgendwann dann vermutlich auf "metrisch" gestellt und meine Schrittlänge hinterlegt (unnütz, aber man muss die ganze Folge abfrühstücken)... eventuell habe ich auch meine gewünschten täglichen Schritte eingestellt (dann gibt es eine nette Grafik, wenn - falls! - man beginnt, sich anzunähern)...

Diese paar Sachen haben mich eine gute halbe Stunde Nerven gekostet. Dabei möchte ich doch wie immer nicht mehr als meine Schritte zählen, besonders jetzt im Rahmen meiner ReMobilisierung. Nunja.